einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Wanderungen in der Natur

Die Naturlehr- und Erlebnispfade, beginnend in Goyatz, entlang am Kleinen und Großen Mochowsee bis zum Bergsee kurz vor Butzen, laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Egal ob alleine mit der Familie oder mit dem Hund, für jeden Anspruch gibt es den passenden Pfad.

Der kürzeste Pfad ist der zwei Kilometer lange Natter-Pfad. Mit Tafeln und Exponaten wird Wissenswertes über den Lebensraum der Kriechtiere, Amphibien und Insekten vermittelt.

Der Biber-Pfad ist drei Kilomter lang und führt um den Kleinen Mochowsee. Von der Schutzhütte auf dem Hügel hat man einen wunderbaren Blick über den Kleinen Mochowsee.

Einer der längsten Pfade ist der Otter-Pfad mit acht Kilometern. Rund um den Großen Mochowsee erfährt man viel Interessantes über geologische Besonderheiten, Fischerei und den Lebensraum des Fischotters. Der Kranich-Pfad beginnt am südlichen Ende des Mochowsees, vorbei am Möllnsee und Hetzmannsteich bis zum nördlichen Ufer des Ziestesees und wieder zum Großen Mochowsee zurück. Vielleicht entdecken Sie auf acht Kilometern Länge auch ein paar Kraniche.

Direkt an den Kranich-Pfad schließt sich der Wildnis-Pfad im Süden an. Auf acht Kilometern wird einem das Thema Wildnisentwicklung und Renaturierung näher gebracht.